Wunden lecken

Anne war fertig. So selbstbewusst wie sie sich gegenüber dm Magier gegeben hatte war sie nicht. Dieser letzte Kommentar war mehr ein letzte Aufbäumen. Wie hatte sie es so weit kommen lassen können? Immer wieder sagte sie sich, dass er nicht wusste wer sie tatsächlich war, wo er sie finden konnte, und doch hatte sie Angst, wachte tagelang danach schweißgebadet auf weil sie geträumt hatte er stände vor ihrer Tür. Sie hatte Dinge getan, die ihr im Rückblick vollkommen verrückt erschienen. Langsam erkannte sie, dass sie sich von ihm in einer Art und Weise hatte dominieren und führen lassen die mehr als ungesund waren. Aus dem ‚kick‘ den sie anfangs verspürt hatte war fast so etwas wie eine Hörigkeit geworden. Ihr war als ob sie aus einem Alptraum erwachen würde.
Nie wieder wollte sie sich in eine solche Beziehung begeben. Devotion war für sie etwas anderes. Sie wollte SICH nicht aufgeben. Und so lange sie sich mit einem Mann nicht sicher fühlen würde, würde es auch keine Unterwerfung mehr geben. Schon garnicht auf diese Weise.
Das hatte alles nichts mit ihrer Lust und dem Verlangen auf guten Sex und einen anderen Körper zu tun. Sie wollte vorerst wieder nach Männern Ausschau halten, die auf dem Portal ehr die ’schnelle Nummer‘ suchten. Es würde ihr hier nicht an möglichen Kandidaten mangeln, denn auch wenn sie während des Intermezzos mit dem Magier signalisiert hatte, dass sie für Dates nicht zur Verfügung stand, so hatten es doch immer wieder Kerle versucht bei ihr zu landen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s